FAQ:WarumgehtderKontoabgleichnicht

Aus Afterbuy-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Warum geht der Kontoabgleich nicht?

Für den Kontoabgleich gibt es einige Parameter, die von dem Drittanbieter bzw. von der Bank vorgeschrieben sind. Hier sind einige aufgelistet bei denen es bekannte Probleme gibt:

Banken mit FINTS:[Bearbeiten]

Hier muss darauf geachtet werden, dass Sie den richtigen Anmeldenamen zu der zugehörigen Kontonummer angeben. Der Anmeldename ist nicht immer die Kontonummer. Daher nochmal in den Unterlagen nachschauen oder mit der Bank Rücksprache halten.

Deutsche Bank:[Bearbeiten]

Als Kunde der Deutschen Bank müssen Sie eine 9-stellige Kontonummer eintragen. Die 9-stellige Kontonummer setzt sich aus Ihrer 7-stelligen Kontonummer (z. B. 1234567) und der 2-stelligen Unterkontonummer (meist "00") zusammen. Die Kontonummer lautet also z. B. 123456700. Wenn Sie eine 6-stellige Kontonummer haben, fügen Sie bitte zusätzlich eine "0" vor Ihrer Kontonummer ein, also z. B. 012345600.

Bitte beachten Sie, dass Sie auch Ihre Benutzerkennung eintragen müssen. Diese 12-stellige Benutzerkennung besteht aus der 3-stelligen Nummer Ihrer Deutsche Bank-Filiale (z. B. 700), sowie einer 9-stelligen Kontonummer. Die 9-stellige Kontonummer setzt sich aus Ihrer 7-stelligen Kontonummer (z. B. 1234567) und der 2-stelligen Unterkontonummer (meist "00") zusammen. Die Benutzerkennung lautet also z. B. 700123456700.

Dresdner Bank:[Bearbeiten]

Bei dieser Bank wird noch eine Bereichsnummer benötigt. Diese Nummer muss als Zusatzparameter mit eingegeben werden, beim Konto anlegen.

Der Zugang zur Dresdner Bank erfolgt über folgende Zugangsdaten:

  1. CEPT/BTX: PIN, 3-stellige Bereichskennzahl
  2. FinTS: PIN, Benutzerkennung (3-stellige Bereichskennzahl + 10-stellige Kontonummer, die mit "0" von links aufgefüllt ist).

Unser System erkennt nun mit Hilfe der Zugangsparameter, welcher Zugangsweg (CEBT/BTX oder FinTS) genutzt werden soll. In dem Falle, dass ein Kunde keinen Zugang mehr zu CEPT/BTX erhält, kann einfach die Bereichskennzahl um die 10-stellige Kontonummer ergänzt werden. Danach wird von unserem System automatisch der FinTS-Zugang verwendet und der Zugang zum Konto ist wieder möglich.

Sparkasse Direkt / Volksbank:[Bearbeiten]

Die Volksbanken der Fiducia haben einen VR-NET-Key und die Volksbanken der GAD eine Kundennummer. Ist mit diesen Daten keine Kontoabfrage möglich, erfragen Sie bitte bei der Bank, ob Ihr Konto bereits für FINTS freigeschaltet wurde.

Den Anmeldenamen gibt es nur bei den Sparkassen der SI (Sparkassen Informatik).

Sparkassen in Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz.

Bei den Sparkassen in den oben genannten Bundesländern benötigen Sie einen Anmeldenamen.

  • Sie haben einen Anmeldenamen von Ihrer Sparkassen-Filiale erhalten: Geben Sie diesen bei sämtlichen Konten an.
  • Sie haben sich selbst über die Internetseite Ihrer Sparkasse einen Anmeldenamen vergeben: Geben Sie diesen bei sämtlichen Konten an.
  • Sie haben keinen Anmeldenamen von Ihrer Sparkasse erhalten: Verwenden Sie die Kontonummer Ihres Haupt-Girokontos oder Ihre Kundenreferenznummer. Die Kundenreferenznummer entnehmen Sie Ihrer aktuellen TAN-Liste.


In Ausnahmefällen wenden Sie sich bitte an Ihre Sparkassen-Filiale.

Raiffeisenbank:[Bearbeiten]

Hier wird zur Zeit kein FINTS unterstützt, daher kann auch evt. VR-NetKey nicht genutzt werden. Hier greift nur das CEPT als Zugang und somit muss sich mit PIN und Kontonummer angemeldet werden.

Ing-DiBa:[Bearbeiten]

Hier wurde uns von der Ing-DiBa folgende Information zur Verfügung gestellt:

  • Die BLZ lautet 50010517
  • Als Benutzerkennung wird die 10-stellige Kontonummer (ggf. mit vorangestellten Nullen) verwendet.
  • Die PIN entspricht der (5- bis 10-stelligen) Internetbanking-PIN.
  • Die bisherige BTX-Pin entfällt ersatzlos

Allianz Bank:[Bearbeiten]

Nach derzeitigem Stand (April 2010) können Bankkonten bei der Allianz Bank nicht über den "Automatischen Kontenabgleich" abgefragt werden. Ein Zeitfenster zur Freischaltung steht seitens des Drittanbieters noch nicht zur Verfügung. Es wird daher zunächst noch empfohlen, den "manuellen Zahlungsimport" zu verwenden.

Probleme mit dem Kontoabgleich:[Bearbeiten]

Bei allen Support-Anfragen von Ihrer Seite ist es für uns sehr wichtig, dass folgende Punkte vorab geklärt sind:

  1. Ist das betreffende Konto bei der Bank für OnlineBanking freigeschaltet
  2. Haben Sie dieses Konto bereits erfolgreich für OnlineBankig genutzt
  3. Sind alle Zugangsparameter für die Anfrage ausgefüllt und bekannt
  4. Über welchen Weg haben Sie bisher dieses OnlineKonto genutzt (Internet oder Banking-Client)

Die Informationen erleichtern dem Dritt-Anbieter (FUN Commmunications) die Fehlersuche in der Logdatei

Bei Abfrageproblemen schicken Sie bitte eine Email (info@afterbuy.de) mit den Bankdaten (BLZ, Kontonummer, Zusatzparameter etc.), die Fehlermeldung und den ca. Zeitpunkt, wann Sie die Abfrage gestartet haben. Mit diesen Angaben können wir bzw. der Drittanbieter einfach und schnell den Fehler finden und Sie bekommen auch schneller eine Rückantwort.

Bitte keine Screenshots zuschicken